Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Schalenware Erdbeeren

Malwina - spät und aromatisch

Freilandkultur Malwina
Freilandkultur Malwina
Malwina hat ein sehr schönes, dunkelrotes Schalenbild
Malwina hat ein sehr schönes, dunkelrotes Schalenbild
Große dunkelrote Früchte
Große dunkelrote Früchte

zurück zu Erdbeersorten

 

Frucht: dunkelrote, große Früchte, leicht säuerlicher Geschmack, hoher Anteil Klasse 1

Reifezeit: 18 bis 22 Tage nach Elsanta

Pflanze: starker Wuchs, winterhart, widerstandsfähig gegenüber Verticillium, empfindlich für Erdbeermehltau, später Pflanztermin empfohlen (optimal: 20. bis 25.06.)

Züchter: Selektion Peter Stoppel, DE

Bei uns erhältliche Qualitäten: A+, A und Standard

 

AnbauVermarktung
EinfachabdeckungDirektvermarktung
NormalkulturSelbstpflücke
Strohverspätung

 

Malwina eignet sich hervorragend für einen gelungenen Abschluss der Erdbeerernte.

Malwina reift deutlich später als die meisten anderen Spätsorten. Um mit Malwina in der Ernte den Anschluss an Sorten mit mittlerer Reifezeit zu erzielen, ist eine Verfrühung mit Vlies möglich.

Malwina wird bei nur geringen Ertragseinbußen mit einer Strohabdeckung bis in den August geerntet. Malwina überzeugt Ihre Kunden mit Ihrer auffallend rot bis dunkelroten Fruchtfarbe und wegen ihres sehr aromatischen, leicht säuerlichen Geschmacks.

Pflanzen von Malwina sind sehr wüchsig, daher ist ein später Pflanztermin (20.-25.06.) und ggf. ein Ausbrechen der Kronen nach dem Abmähen im zweiten Standjahr zu empfehlen. In Kombination mit einer moderaten Stickstoffdüngung können so auch hohe Pflückleistungen zu erzielt werden.

Malwina blüht spät und wird deshalb verstärkt mit Thripsen und Blütenstechern befallen. Möglichen Befall während der Blüte stets kontrollieren!